Injektions- und Infusionstherapien

Parenterale Applikationen – besonders bei Therapien über die Vene – haben den großen Vorteil, dass binnen sehr kurzer Zeit jede Zelle des Organismus erreicht werden.

Die damit einhergehende Umgehung des Verdauungstraktes führt zu einer direkten Aufnahme und ist dadurch besonders schnell wirksam.

Alle angebotenen Injektionen und Infusionen stammen ausschließlich von deutschen Firmen bzw. deutschen Apotheken.

Konkret vermittele ich Ihnen ein breites Angebot an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, Aminosäuren, Thymusextrakten, ausgesuchten Wirkstoffen für die adjuvante Therapie im Bereich der Onkologie.

Ebenfalls informiere ich Sie gerne über den Nachbau alter bewährter Präparate, die leider im Rahmen der Nachzulassung vom deutschen Pharmamarkt verschwunden sind.

Das Angebot wird laufend überarbeitet und jedes Jahr erweitert.

Über folgende Infusionskonzepte kann ich Sie ausführlich beraten:

  • Allergie,
  • allgemeine Entgiftung,
  • Angst und Panikattacken,
  • Biologische Krebstherapien,
  • Biologische Schmerztherapie (auch indikationsbezogen),
  • Borreliose
  • Burnout
  • Chronische Infektanfälligkeit
  • Chronische Müdigkeit
  • Depressive Verstimmung
  • Fettstoffwechsel
  • Fibromyalgie
  • funktionelle Schilddrüsenerkrankungen
  • Herpes Infektionen
  • klimakterische Beschwerdebilder
  • Reizdarm
  • Tinnitus
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Gewichtsreduktion
  • Schwermetallentgiftung
  • Mitochondropathie und Neurodegeneration. 

Konzepte zur Gewichtsreduktion

Dieser Bereich enthält sowohl Oralia und Parenteralia.

Entscheidend in diesen Konzepten ist die Umstellung der Ernährung in Kombi-nation mit den dazu passenden Präparaten.

Unterschieden wird hier zwischen einer

  • normalen und einer
  • veganen/vegetarischen Ernährung.

Besonders berücksichtigt wurden dabei folgende Themen, die während einer gezielten Gewichtsreduktion auftauchen können.

  • „Heißhungerattacken auf Süßes“,
  • die Bedeutung des Säure-Basen-Haushalt während der Reduktionsphase
  • Umgang mit Therapieresistenzen während der Gewichtsreduktion.

Ebenso gehören zum Gesamtkonzept/Gewichtsreduktion:

  • Übersichtliche Einnahmepläne,
  • Rezepte für viele leckere Gerichte
  • Einkaufslisten für die unterschiedlichen Phasen der Gewichtsreduktion
  • Beschreibung ausgewählte homöopathische Injektionen 

Schwermetallausleitung:

…. ist alles andere als eine leichte Indikation in der Naturheilkunde.

Deswegen organisiere ich jedes Jahr einen Workshop über ein gesamtes Wochenende mit einer Ärztin und einer Heilpraktikerin, indem dieser Bereich intensiv erlernt werden kann.

Eine zunehmende Anzahl von Therapie-resistenten Krankheitsbildern im Praxisalltag, geben diesem Fragenkomplex eine zunehmende Bedeutung.

Die Teilnehmer haben nach dem Seminar die Möglichkeit in den Praxen der Referenten – natürlich nur nach Rücksprache – zu hospitieren.

Nosodentherapie:

Nosoden sind homöopathische Präparate, die aus Mikrobenkulturen, von Viren, Sekreten oder entsprechenden pathologischen Exkreten gewonnen werden.

Sie fördern die aktive Regulation und Regeneration des Immunsystems in die Richtung, aus der die Nosode gewonnen wurde.

Schwerpunkt der Nosodentherapie sind chronische Prozesse, die im Idealfall aktiv mit Hilfe des Immunsystems bearbeitet werden können.

Eine Erstverschlimmerung ist hier im Sinne der Regulationsmedizin möglich, aber nicht zwingend.

Auch hier gibt es orale wie parenterale Präparate.

Orthomolekulare Therapie:

Dieser Name setzt sich aus den beiden Worten „orthos“ (griechisch für richtig) und „molekular“ (kleinste Bauteile des menschlichen Organismus) zusammen. Man arbeitet ausschließlich mit Wirkstoffen, die dem Körper bekannt sind, weil er aus ihnen besteht.

Dazu gehören Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, Aminosäuren, Enzyme u.a.m.; das interessante an dieser Therapie ist die gute Verträglichkeit und Wirksamkeit für den Organismus.

Ziel ist ein Ausgleich von Mängeln und eine Verbesserung der unterschiedlichen Stoffwechselfunktionen.

Der Mensch braucht eine optimale Versorgung des Körpers, damit eine Balance zwischen Aktivität und Gesundheit erhalten bleibt.

Altbewährte Komplexmittelhomöopathie:

Im Laufe der neunziger Jahre bis zum Anfang dieses Jahrhunderts hat die Naturheilkunde im Rahmen der Nachzulassung mehr als 90% ihrer Präparate verloren.

In der Regel betraf das Mittel aus dem Bereich der Komplexmittelhomöopathie und der Phytotherapie.

Die damals sehr bekannte „Grüne Liste“ – als Pendant zur schulmedizinisch ausgerichteten „Roten Liste“ – musste ihr Erscheinen einstellen.

Der Nachbau einzelner guter alter Zusammensetzungen steht hier für mich im Mittelpunkt, entweder durch Firmen oder durch Apotheken. Allerdings ist der Vertrieb zahlenmäßig durch den Gesetzgeber deutlich begrenzt, was auch gut und richtig ist, da es keine Konkurrenz zu den Angeboten deutscher Firmen sein soll, sondern nur eine sinnvolle Ergänzung.

Zelltherapie:

Die im Moment laufenden gesetzlichen Veränderungen haben große Einschränkungen verursacht, vor allem für die sogenannte „Eigenherstellung“. Thymus- und Hyaluronsäure-Präparate stellen keine Probleme dar, alles andere geht jetzt eher in den Bereich der homöopathischen Zubereitungen oder ich empfehle Regeneresen.

Arthrosebehandlung:

Hier gibt es mit unterschiedlichen Infusionen, Injektionen, auch orthomolekulare, phytotherapeutische und homöopathische Therapieansätze. Besonders interessant ist die PRP Behandlung.

Mineralbalance®

Es handelt sich um ein Diagnose- und Therapiesystem für die mehrere Intensivseminare zwingend notwendig sind.

Die Mineral Balance Diagnostik bietet eine mehrmonatige Gesamtschau von Stoffwechsel, Vegetativum und Psyche an.

Die punktgenaue Therapie ist validierbar und wirksam. Leistungsfähigkeit, Vitalität und Lebensfreude werden zu messbaren Parametern.

Mineral Balance eröffnet einen neuen, praxisrelevanten Blick auf die Zusammenhänge in unserem Stoffwechsel. 

PRP Eigenserum:

Aus dem Blut des Patienten wird das Serum mit seinen Wachstums- und Wundheilungsfaktoren gewonnen. Das daraus gewonnene Plasma wird so beim Patienten eingesetzt, in der Regel durch subkutane Injektionen.

Es ist eine preiswerte und sehr gut verträgliche Behandlungsart, da nur mit körpereigenen Substanzen gearbeitet wird.

Einsatzgebiete sind:

  • die Schmerztherapie
  • wie auch Schönheitsbehandlungen.

Für beide Bereiche kann ich gerne Intensivseminare von einem darauf spezialisierten Institut vermitteln.

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure:

Das äußere Bild jugendlicher zu gestalten ist ein Wunsch vieler Menschen.

Auch hier vermittele ich Seminare.

Gearbeitet wird mit monophasischen Präparaten aus Frankreich, welche sich durch eine hoch verträgliche, allergenfreie Wirkung auszeichnen.

Therapien zur Gesundheitserhaltung:

……… ist ein Lieblingsthema von mir.

Denn nur die Abwesenheit von Krankheit heißt noch lange nicht „Gesundheit“. Dazu gehören viele psychische Gesichtspunkte, wie z.B. die Erreichung einer belastbaren eigenen Mitte.

Um angemessen mit Enttäuschungen und Niederlagen in unserem Leben umgehen zu können brauchen wir eine stabile seelische und körperliche Gesundheit.

Auch hier sind naturheilkundliche Therapieansätze sehr wirkungsvoll.

Sie können im Vorfeld vor Krankheiten, Entgleisung körpereigener Stoff-wechselprozesse und einem angegriffenen Nervensystem sinnvoll schützen.

Besonders sekundäre Pflanzenstoffe sind hier empfehlenswert wie mein Tipp „gehen Sie über den Markt und kaufen alle Farben!“